GÜNTER RAINER

Günter Rainer begann seine Theaterkarriere 1961 mit ersten Engagements in Klagenfurt und Salzburg. 1973 wurde er ans Theater am Neumarkt in Zürich engagiert. Danach folgten als Stationen u. a. das Schauspielhaus in Hamburg und das Landestheater Innsbruck. 1986 wurde er als Schauspieler ans Landestheater Linz engagiert. Daneben führte Günter Rainer immer wieder Regie, beispielsweise am Ateliertheater Bern.
 

Zu seinen Rollen gehören u. a. Zettel in Shakespeares Sommernachtstraum, Mackie Messer in Brechts Dreigroschenoper, Peer Gynt, Laertes in Hamlet, King Lear, Titus Feuerfuchs in Nestroys Talisman und Knieriem in Lumpazivagabundus. Außerdem spielte er Papageno in Mozarts Zauberflöte und Frosch in Die Fledermaus von. Im Jahr 2009 spielt er im „Ernst Deutsch Theater“, Hamburg der Wirt in Minna von Barnhlem und Blütenträume in Jahr 2012.

In der vergangenen Jahren am Musiktheater Linz u.a.: Giesecker in Der Weiße Rößl, Delaqua in Nacht in Venedig, Der Spielleiter in Into the Woods, Leopold Maria von Lippert-Weylersheim in Die Csárdásfürstin.

In der Saison 2018/19 wieder im Musiktheater Linz tätig.

 

Filmrollen u. a.:

„Das Eis bricht“ – Regie: F. Schweichardt

„Auf Teufel komm raus“ – Regie: W. Murnberger

„Komm süßer Tod“ – Regie: W. Murnberger